Man kauft nicht Produkte oder Dienstleistungen, sondern die Geschichten, die sie erzählen.

Wir sind ein eingespieltes Team und beraten Unternehmen bei der Entwicklung von Marken, Produkten und Dienstleistungen. Wir begeistern uns für technische Themen. Mit unserem Netzwerk sind wir so groß oder klein wie es Ihre Aufgabenstellung erfordert. Produktinnovation und Markenpositionierung sind unsere Stärken. Weil wir ursprünglich vom Industriedesign kommen, wissen wir, wie man Produkte kommuniziert. Das können wir nicht alleine, sondern nur mit Ihnen zusammen, weil es um Ihren Maßanzug geht. Der Wettbewerb der Zukunft wird ein Identitätswettbewerb sein. Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Warum heute jedes Unternehmen ein Designunternehmen ist – Vortrag von Stefan Maas an der Hochschule Macromedia

Ikea, Aldi, Apple

 

Design bekommt zunehmend eine andere Bedeutung, es wird immer mehr zur kundenorientierten Unternehmensberatung mit anschließender Produkt- oder Serviceentwicklung. Was sich ursprünglich aus Werkkunstschulen ausgehend von „Formgebung“ und „Werbegrafik“ entwickelt hat, ist mittlerweile eine Methodik, die unter anderem mit dem Begriff „Design Thinking“ z. B. von McKinsey eingekauft und in das Beratungsportfolio integriert wurde. Immer mehr Unternehmen probieren es neben ihren Abteilungsstrukturen mit schlanken Projektteams, die interdisziplinär und kundennah Bedürfnisse und Lösungstransfers analysieren. Die Digitalisierung erfordert ein höheres Innovationstempo, visuelle Kompetenz und Querverbindungen mit anderen Themen. Dem dienen Methoden, die im Design schon länger angewendet werden und zunehmend als leistungsfähig und skalierbar erkannt werden.

Dadurch verändert sich nicht nur das Berufsbild des Designers, es ergeben sich auch neue Chancen für Gestalter, Methodenkompetenz in Unternehmen beratend einzubringen und mitzuhelfen, das Kundenerlebnis durch die Harmonisierung von Produkt, Service und Marke zu optimieren. Den Vortrag von Stefan Maas vom 25.11.2015 an der Hochschule Macromedia, Campus Köln, gibt es demnächst hier und bei Slideshare.

Was bringt Crowdsourcing wirklich? WDR-Interview mit Stefan Maas

maas_interview_wdr_crowd_sourcing

 

Crowdsourcing ist ein recht junges Phänomen, das die Interaktionsmöglichkeiten des Internets und moderner Kommunikationsmittel dafür nutzt, eine große Menge von Menschen gemeinsam oder im Wettbewerb zueinander an der Lösung eines Problems zu beteiligen. Das Bewusstsein für diese „Schwarmintelligenz“ ist ein Phänomen der letzten Jahre, das sich mittlerweile in vielen Bereichen, wie z. B. der Produktentwicklung etabliert hat. Im positiven Fall profitieren Unternehmen von der Mitarbeit ihrer Kunden, die von Konsumenten zu Prosumenten werden, also ihren passiven Konsum- und „Laienstatus“ verlassen und sich einbringen. Das Unternehmen lernt die Bedürfnisse seiner Zielgruppe zu einem frühen Zeitpunkt kennen und vermeidet, am Markt vorbei zu produzieren (fail early). Die Kunden wiederum erhalten ein Produkt oder einen Service, der Ihre Anforderungen besser erfüllt und an dem sie mitgewirkt haben. Dieser Ansatz bietet also positive Chancen für alle Beteiligten. Im negativen Fall nutzen Unternehmen oder Institutionen Laien als kostenlose Arbeitskräfte, die oft über keine entsprechende Qualifikation verfügen und greifen nicht mehr auf die Kompetenz professioneller Dienstleister zurück. Das Unternehmen entwickelt mit höheren Risiken und die Prosumenten können sich zwar einbringen, erhalten aber für Ihren Aufwand keine finanzielle Gegenleistung; sie können es nur als Hobby betreiben. In diesem zweiten Fall entstünde sogar volkswirtschaftlicher Schaden. Die Abgrenzung zum verwandten Phänomen Open Innovation besteht darin, dass sich dieses Verfahren auf die Erarbeitung von Innovationen beschränkt. Das Unternehmen soll für die Zusammenarbeit mit Externen geöffnet werden, es hat aber eher nicht zum Ziel, Externe auch wettbewerbsorientiert mitarbeiten zu lassen.

Die Redaktion Monitor des WDR führte mit mir im Herbst 2015 ein Gespräch zur aktuellen Situation des Crowd Sourcings in der Designbranche, in der sich mittlerweile, neben dem positiven Effekt günstigerer Designleistungen für kleine Auftraggeber leider zunehmend volkswirtschaftlich negative Entwicklungen zeigen (z. B. Ausschreibungen für Markenentwicklung für 350 € / Qualität sinkt / Designereinkünfte unter Hartz IV-Niveau / Profis verlassen den Markt). Zusammen mit M+CO-Mitgründer Torsten Stapelkamp habe ich seit 2009 Artikel und Vorträge dazu veröffentlicht, die teils kontrovers diskutiert wurden. Die Abbildung zu diesem Blog-Beitrag stammt aus dem Vortrag von Torsten Stapelkamp auf der Konferenz Typo Berlin 2010 beim Panel Crowd Sourcing. Ob der WDR-Beitrag gesendet wird, ist noch nicht bekannt. Er kam übrigens ohne Crowdsourcing zustande…

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in Richtung 2016!

Weihnachtsgruesse

 

Playing Lean-Workshop in Köln am 14.12.15

Trainieren Sie die Innovationsmuskeln Ihres Teams mit Lean Startup
Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr: Wir leben in einer sich immer schneller wandelnden Welt. Und unser Business muss damit Schritt halten – oder besser noch, immer schon einen Schritt weiter sein. Dafür braucht es neue Methoden – agil, schlank und effektiv. Die LEAN STARTUP METHODE ist genau das. Sie ermöglicht es Unternehmen und Teams Innovationen am Fließband umzusetzen. Playing Lean befähigt Sie mit einem Brettspiel dazu, eben genau diese Methode zu erlernen, zu verstehen, zu begreifen – und zwar in nur 90 Minuten! Dieses intensive und Spaß bringende Training für Ihre Innovationsmuskeln gibt es noch dieses Jahr in Köln!

14. Dezember 2015, Rotonda Business Club Köln, 9.00-12.00 Uhr
Die Teilnahme kostet 50 € pro Person.
ANMELDUNG HIER

Wir stellen Ihnen gerne eine Trainingsbescheinigung aus!
Was ist für Sie drin?
1. Sie lernen die Vokabeln der LEAN STARTUP METHODE
2. Sie erleben und verinnerlichen die agilen, schlanken Prozesse.
3. Sie bekommen viele Fallbeispiele aus erster Hand präsentiert.
4. Im Debrief sprechen wir mit Ihnen über den Transfer.

Holger Nils Pohl (Mitbegründer von Playing Lean) und Stefan Maas (Designberater) laden Sie herzlich ein.
Wir freuen uns auf Sie!

Wieviel Strom verbraucht ein Smartphone?

 

Strom Smartphone
Soviel Stromkosten verursacht ein Smartphone; hier Zahlen von RheinEnergie.

Seite 1 von 712345...Letzte »